Heute: Rauchmeldertag am 13.09.2013
Freitag, 13. September 2013, 12:56
Abgelegt unter: -News & Infos-,vorbeugender Brandschutz | Tags: , ,

Rauchmeldertag am 13.09.2013

Das Thema des diesjährigen Rauchmeldertages lautet „Rauchmelder retten auch DEIN Leben!“

Rauchmelder

Quelle: „Rauchmelder retten Leben“



brandaktuell: Rauchmelderpflicht in Deutschland

brandaktuell: Rauchmelderpflicht in Deutschland

In Deutschland ist die Verpflichtung zur Ausstattung von Wohnungen mit Rauchwarnmeldern in der jeweiligen Landesbauordnung der einzelnen Bundesländer geregelt.

Derzeit (September 2012) haben 11 von 16 Länderparlamenten die Ausstattung von Wohnungen mit Rauchwarnmeldern für “Neubauten und umfangreiche Umbauten” gesetzlich festgelegt. In 9 dieser 11 Bundesländer müssen auch vorhandene Wohnungen bis zum Ablauf einer Übergangsfrist ausgestattet sein. Die Details zu den gesetzlichen Regeln in den einzelnen Bundesländern…: bitte hier weiterlesen

Wir führen Rauchschutzmelder von verschiedenen Herstellern in unterschiedlichem Design und passend für jeden Einsatzort.
So lassen sich heute auch in kritischen Bereichen, wie z. B. in der Küche, zuverlässig arbeitende Melder installieren.
Spezielle Dualmelder mit Bi-Sensor-Prozessor-Technologie (Rauch plus Temparatur) verfügen, neben dem üblichen optischen Rauchsensor, über einen zusätzlich integrierten Hitzewarnmelder.

Wir informieren Sie gerne!



Der Mediator von EFF-EFF

Der Mediator von EFF-EFF

Die Haustür in Mehrfamilienhäusern wird meistens nie richtig abgeschlossen. Besonders die Bewohner der oberen Etagen wehren sich vehement gegen das ständige Abschließen, da sich die Türe dann nicht mehr mit einem Knopfdruck von der Wohnung aus über den elektrischen Türöffner freischalten lässt. „Jedesmal muss man runter bis ins Erdgeschoss und aufschließen“ -es ist leicht verständlich, das sowas nervt.

Auch in größeren Bürogebäuden, besonders wenn dort mehrere Firmen angesiedelt sind, wird das Abschließen gerne mal vergessen, hier stehen oft das ganze Wochenende über die Eingangstüren offen.

Wird die Tür jedoch nur über die Schloßfalle gehalten, ist der Zutritt in das Gebäude eine Kleinigkeit.
Mit einem einfachen Stückchen Draht kann man die Falle in das Schloss zurückdrücken und die Türe ist in wenigen Sekunden geöffnet.

Dieses altbekannte Problem lässt sich einfach mit dem Mediator ein für alle Mal einfach lösen.
Das neue Verschluß-System Mediator von Eff-Eff besteht aus einem mechanisch selbstverriegelnden Schloß mit Anti-Panik-Funktion und einem elektromechanischem Schließblech.

Es ist für solche Einsatzfälle die perfekte Lösung und bietet, neben dem hohen Komfort, zusätzlich auch einen hohen Einbruchschutz, sowie eine Anti-Panikfunktion, wie es in Fluchtwegen gefordert wird.

Die Haustür ist ständig, Tag und Nacht, automatisch abgeschlossen und schützt so vor Einbrechern und anderen ungebetenen Gästen.

Trotz der permanenten stabilen Verriegelung, kann das Haus immer verlassen werden, im normalen Modus, sowie bei plötzlich auftretender Gefahr, z. B. Feuerausbruch.

Das Treppenhaus wird dadurch von innen, auch ohne einen Schlüssel, zu einem sicheren Flucht- und Rettungsweg für alle Personen.

Wie bei einem Elektro-Türöffner auch, kann die verriegelte Haustür, bequem von der Wohnung aus, per Knopfdruck geöffnet werden. Fällt die Tür anschließend zu, wird sie über das Schloss automatisch wieder verriegelt.

Mit einer Zeitschaltuhr oder einem Schlüsselschalter kann die Tür auch auf Dauer offen gehalten werden.

Mediator Info Broschüre

Mediator Technik-Katalog



Feuerschutz-Kassette für Dokumente

Feuerschutz-Kassette für Dokumente


Ihre wichtigsten Dokumente sollten stets feuersicher untergebracht sein! Ist kein feuersicherer Safe im Haus oder muß man wichtige Dokumente häufig transportieren, so bietet sich hier unsere mobile Feuerschutzkassette Phoenix Firechest TFC0351 an.

– Garantiert 30 Minuten Feuerschutz für Papierdokumente.
– Für Papierformat DIN A4 entworfen.
– Tragegriff für den einfachen Transport
– Sicherheits-Zylinderschloß mit 2 Schlüsseln
– Leichte und widerstandsfähige Kontruktion aus ABS Kunststoff
– Ösen für zusätzliche Sicherheitsplombe oder Vorhangschloß
– Außenmaß: 410 x 334 x 149 mm
– Innenmaß: 335 x 220 x 80 mm
– Gewicht: 7,2 kg
– Inhalt: 6 Liter



Aktuelle Rauchmelderpflichten in Deutschland

RAUCHMELDERPFLICHT – die Termine in Deutschland

Hessen
Rauchmelderpflicht seit 01.06.2006 – § 13 Abs. 5 LBO-HE
Die Installation gilt für Neu-, Um- und Bestandsbauten und obliegt dem Eigentümer.
– in Neubauten, Umbauten und in Bestandsbauten
– für Schlaf- und Kinderzimmer
– für Flure, die als Rettungsweg dienen
– Nachrüstpflicht in vorhandenen Wohnungen bis 31.12.2014

Schleswig-Holstein
Rauchmelderpflicht seit 01.04.2005 – § 49 Abs. 4 LBO-SH
Die Eigentümer der Häuser sind für den Einbau zuständig, der Mieter oder unmittelbare Besitzer der Wohnung muss hingegen die Betriebsbereitschaft sicherstellen.
Es sei denn, der Eigentümer übernimmt dies selbst.
– in Neubauten, Umbauten und in Bestandsbauten
– für Schlaf- und Kinderzimmer
– für Flure, die als Rettungsweg dienen
– Nachrüstpflicht in vorhandenen Wohnungen bis 31.12.2010

Hamburg
Rauchmelderpflicht seit 01.04.2006 – § 45 Abs. 6 LBO-HH
Die Eigentümer der Häuser sind zum Einbau verpflichtet.
– in Neubauten, Umbauten und in Bestandsbauten
– für Schlaf- und Kinderzimmer
– für Flure, die als Rettungsweg dienen
– Nachrüstpflicht in vorhandenen Wohnungen bis 31.12.2010

Mecklenburg-Vorpommern
Rauchmelderpflicht seit 01.04.2006 – § 48 Abs. 4 LBO-MV
In dieser landesgesetzlichen Regelung besteht die Besonderheit, dass nicht der Eigentümer (§ 903 BGB), sondern der Besitzer (§ 854 Abs. 1 BGB) des Hauses oder der Wohnung, den Einbau veranlassen muss. Die Kosten werden von den Mietern oder Besitzern der Wohnungen und nicht von den Eigentümern übernommen. Jeder Mieter einer Wohnung muss den Einbau und die Wartung selbstständig übernehmen, es besteht keine Pflicht des Eigentümers.
– in Neubauten, Umbauten und in Bestandsbauten
– für Schlaf- und Kinderzimmer
– für Flure, die als Rettungsweg dienen
– Nachrüstpflicht in vorhandenen Wohnungen bis 31.12.2009

Thüringen
Rauchmelderpflicht seit 01.04.2008 – § 46 Abs. 4 LBO-TH
Die Eigentümer der Häuser sind für den Einbau zuständig.
– nur in Neubauten und Umbauten
– für Schlaf- und Kinderzimmer
– für Flure, die als Rettungsweg dienen
– keine Nachrüstpflicht in vorhandenen Wohnungen

Rheinland-Pfalz
Rauchmelderpflicht seit 01.10.2003 – § 44 Abs. 8 LBO-RP
Die Eigentümer der Häuser sind zum Einbau verpflichtet.
– in Neubauten, Umbauten und in Bestandsbauten
– für Schlaf- und Kinderzimmer
– für Flure, die als Rettungsweg dienen
– Nachrüstpflicht in vorhandenen Wohnungen bis 31.07.2012

Saarland
Rauchmelderpflicht seit 01.02.2004 – § 46 Abs. 4 LBO-SL
Die Eigentümer der Häuser sind für den Einbau zuständig.
– nur in Neubauten und Umbauten
– für Schlaf- und Kinderzimmer
– für Flure, die als Rettungsweg dienen
– keine Nachrüstpflicht in vorhandenen Wohnungen

Bremen
Rauchmelderpflicht seit 01.10.2009 – § 48 Abs. 4 LBO-HB
Die Eigentümer der Häuser sind zum Einbau verpflichtet.
– in Neubauten, Umbauten und in Bestandsbauten
– für Schlaf- und Kinderzimmer
– für Flure, die als Rettungsweg dienen
– Nachrüstpflicht in vorhandenen Wohnungen bis 31.12.2015

Sachsen-Anhalt
Rauchmelderpflicht seit 01.10.2009 – § 48 Abs. 4 LBO-HB
Die Eigentümer der Häuser sind zum Einbau verpflichtet.
– in Neubauten, Umbauten und in Bestandsbauten
– für Schlaf- und Kinderzimmer
– für Flure, die als Rettungsweg dienen
– Nachrüstpflicht in vorhandenen Wohnungen bis 31.12.2015

Nordrhein-Westphalen
Rauchmelderpflicht besteht bisher nur für geförderte Neubauwohnungen.

Bayern
Keine Rauchmelderpflicht

Baden-Württemberg
Keine Rauchmelderpflicht

Niedersachsen
Keine Rauchmelderpflicht

Brandenburg
Keine Rauchmelderpflicht

Berlin
Keine Rauchmelderpflicht

Sachsen
Keine Rauchmelderpflicht

Konsequenzen bei der Nichteinhaltung

Zunächst werden sicherlich keine Kontrollen stattfinden, ob die Rauchmelder wirklich im Objekt montiert wurden und auch funktionsfähig sind. Allerdings kann der Wohnungsinhaber sicher damit rechnen, daß im Schadensfall die Versicherung Schwierigkeiten bei der Regulierung machen wird, wenn kein Rauchmelder angebracht war.
Sind Eigentümer oder Mieter nach der jeweiligen Bauordnung verpflichtet Brandmelder anzubringen und deren Betriebsbereitschaft sicherzustellen und kommen sie dieser Pflicht nicht nach, so kann dies schwerwiegende Folgen haben.

Die baurechtliche Ordnungswidrigkeit ist da eher das kleinere Übel, denn wenn bei einem Brand Menschen zu Schaden kommen, so kann dies durchaus auch strafrechtliche Konsequenzen haben und zu höheren Schadensersatzansprüchen führen.