Wartung von Elektronikzylindern

Wartung von Elektronikzylindern.

Gerade in der kalten Jahreszeit zeigt es sich immer wieder, das die Stromversorgung von Elektronikzylindern zusammenbrechen kann.
Moderne Digitalzylinder melden sich dann mit einem akustischen Signal, wenn die Batteriespannung unter den benötigten Mindestlevel fällt.

Nach der ersten Meldung können oft noch viele Schließvorgänge möglich sein, bis der elektronische Zylinder komplett seinen Dienst versagt.
Trotzdem kann es gelegentlich vorkommen, das sich die Türe plötzlich nicht mehr öffnen läßt.
Bei stark abfallenden Außentemperaturen, kann die Batteriespannung drastisch sinken, besonders kritisch ist das bei Systemen, wo sich die Batterie im äußeren Zylinderteil befindet.
Oft rächt es sich auch, wenn zuvor Billigbatterien eingesetzt wurden, die ganz plötzlich den Dienst quittieren.

Unser Tipp:
Jetzt, zu Beginn der kalten Tage, noch schnell die Batterie austauschen lassen, damit Sie nicht in der Kälte frieren müssen.
Wir machen das.



Batteriewechsel an Digitalzylindern

Batteriewechsel an Digitalzylindern
Fast alle modernen Digitalzylinder melden sich rechtzeitig, z. B. durch akustische Warnsignale, wenn die Batteriespannung unter ein gewisses Mindestniveau gefallen ist.
Normalerweise ist ein Öffnen der Türe dann noch über einen ausreichend langen Zeitraum möglich, meist sind das mehrere hundert Öffnungen, bis der elektronische Zylinder seinen Dienst versagt.

Unsere Techniker haben über die letzten Jahre feststellen können, das es in seltenen Einzelfällen, z. b. bei bei schadhaften oder überalterten Batterien und bei Billigbatterien, sehr plötzlich zum Totalausfall kommen kann und dann wäre eine Notöffnung, z. b. mit unserem Batterienotgerät, unumgänglich.
Da so etwas stets zum ungünstigsten Zeitpunkt passiert, ist dies meist eine unangenehme Angelegenheit und dazu auch noch mit, wenn auch niedrigen, Kosten verbunden.
Wir empfehlen Ihnen einen rechtzeitigen Austausch der Batterien vorzunehmen, je nach Schließfrequenz ca. alle 3 Jahre.

In den meisten elektronischen Zylindern sind handelsübliche 3Volt Batterien vom Typ CR-2 verbaut. Wir haben für Sie stets hochwertige und „frische“ Batterien (Duracell oder gleichwertig) am Lager.