Fahren Sie sicher in die Ferien

Fahren Sie sicher in die Ferien

Die Reiselust ist groß, viele Menschen freuen sich, besonders nach dieser langen Coronakrise, auf einen wohlverdienten und unbeschwerten Urlaub.

Aber nicht nur die Urlauber freuen sich, sondern auch die Einbrecher, denn für sie beginnt nun die lukrativste Zeit im Jahr.
Viele Häuser und Wohnungen stehen in den kommenden Wochen leer und wecken das Interesse.
In den letzten Jahren hat sich zwar die Zahl der Wohnungseinbrüche deutlich reduziert und oft bleibt es beim Einbruchversuch aber dennoch bleibt ein Risiko.
Nichts ist schlimmer, als wenn nach einer schönen Urlaubsreise das böse Erwachen erfolgt oder man den Urlaub eventuell sogar vorzeitig beenden muss.

Für die Einbruchsopfer ist es oft ein Alptraum, wenn wildfremde Personen in die persönlichen Räume eintreten und dort alles nach Wertgegenständen durchwühlen.
Um das zu vermeiden, muss die eingesetzte Sicherheitstechnik bereits im Außenbereich wirken.

Es gilt immer der Grundsatz „Mechanik vor Elektronik“!

Während sämtliche elektronischen Systeme, wie Alarmanlagen oder Videoüberwachung, einen Einbruchsversuch nur melden können, sind solide mechanische Sicherungen dagegen darauf ausgelegt, einen Angriff zu erschweren oder sogar zu verhindern. Massive Sicherungen kosten wertvolle Zeit und zwingen die Täter*innen dazu, viel Lärm zu machen. Oft bleibt es beim reinen Versuch und die Tat wird abgebrochen.
Als kompetenter Fachbetrieb, halten wir uns an die Empfehlungen der Kriminalpolizeilichen Beratungsstellen sowie der Sachversicherer.
Bei der Auswahl der Produkte raten wir Ihnen auf eine entsprechend hohe Qualität zu achten. Die von uns eingesetzte Sicherheitstechnik ist von neutralen Prüfstellen (VdS, DIN, etc.) entsprechend geprüft, zugelassen und zertifiziert.
Gerne informieren wir Sie!

Die beste Sicherheitstechnik ist aber nur wirksam, wenn sie auch benutzt wird.
Auch wenn Sie die Wohnung nur kurz verlassen, sollte die vorhandene Sicherheitstechnik immer aktiviert sein.

Urlaubstipps:

-Schließen Sie immer Ihre Haustür ab, auch wenn Sie Ihr Haus nur kurzzeitig verlassen.

-Fenster, Terrassen- und Balkontüren sollten stets mit einem Schlüssel verschlossen werden (Zusatzschlösser).

-Verlassen Sie das Gebäude ohne großes Aufsehen, wenn Sie in die Ferien aufbrechen.

-Bitten Sie eine Person, dass sie regelmäßig den Briefkasten leert.

-Informieren Sie Ihre Nachbarn, denn ein aufmerksamer Blick ist immer ein guter Einbruchschutz.

-Simulieren Sie Anwesenheit. Dazu kann man Zeitschaltuhren oder Smart-Home einsetzen, um zu unterschiedlichen Zeiten in den Räumen automatisch das Licht ein- und ausschalten.

-Deponieren Sie alle Dokumente, Reserveschlüssel und Autoschlüssel, die Sie im Urlaub nicht benötigen, in ihrem Homesafe.

-Bringen Sie keine Abwesenheitsnotiz an der Wohnungstür an.
Falls Sie Warensendungen erwarten, lassen sie diese nach Absprache zu einem vertrauenswürdigen Nachbarn liefern.

-Falls Jemand im Urlaub Ihren Rasen mäht, wirkt das Haus bewohnt.
Bitten Sie den Nachbarn, sein Fahrzeug gelegentlich auf dem Parkplatz in der Einfahrt zu parken.

-Tauschen Sie mit Ihren Nachbarn die Telefonnummern aus, so sind Sie für den Notfall erreichbar.

-Rollläden sollten nicht am Tage, sondern nur in der Nacht und geschlossen werden.
So signalisieren Sie Ihre Anwesenheit.

-Hinterlassen Sie keine Informationen auf dem Anrufbeantworter bezüglich des Urlaubs, sondern richten Sie eine Rufweiterleitung auf Ihr Mobiltelefon ein.

-Gehen Sie sensibel mit ihren Urlaubsplänen in den sozialen Medien um.
Urlaubsfotos können wie eine Einladung wirken.

-Abschreckend sind auch Bewegungsmelder für die Außenbeleuchtung an dunklen und gefährdeten Bereichen.

-Mülltonnen, Gartenmöbel und Leitern, sollten sicher in der Garage stehen.
Sie können als Tritthilfe verwendet werden und den Einstieg erleichtern.

-Sie sollten niemals draußen ihre Schlüssel verstecken, versierte Einbrecher*innen finden jedes Versteck.



dormakaba evolo smart

dormakaba evolo smart
Schlüsselverlust? Papa sagt, kein Problem.



Wohnungs­einbruch­diebstahl 2021 / Zahlen und Tendenzen

Wohnungs­einbruch­diebstahl 2021
Aktuelle Zahlen und Tendenzen direkt vom Bundeskriminalamt



Zutritt mit Smartphone – dormakaba Mobile Access


Öffnen Sie Ihre Tür mit dem Smartphone, einen Schlüssel, den Sie verlieren oder vergessen könnten, brauchen Sie nicht mehr.



NEU: ABUS HomeTec Pro Bluetooth®



ABUS KeyGarage 787 -Schlüsseldepot über Bluetooth

ABUS KeyGarage -Schlüsseldepot über Bluetooth

Immer dann, wenn Schlüssel für mehrere Personen zugänglich sein sollen, bietet sich die ABUS Smart KeyGarage als sichere Lösung an.
Die KeyGarage ideal ist das perfekte Tool für Kfz-Werkstätten, Autovermietungen, Vermieter von Ferienwohnungen, zur Schlüsselausgabe an Reinigungspersonal oder ambulante Pflegekräfte, Handwerker / Wartungspersonal oder als Notfall-Schlüssel-Depot in Betriebsgebäuden.
Eigentlich für jeden, provat oder gewerblich, der einen Ersatzschlüssel benötigt oder bei Abwesenheit einen Zugang gewähren möchte.

Hier sind weitere Infos zur ABUS KeyGarage 787 Smart Bluetoth



Einbruchschutz -was ist sinnvoll?

Einbruchschutz -was ist sinnvoll?

Schützen Sie sich mit der passenden Sicherheitstechnik vor Einbruch.

Bei der Wahl der optimalen Einbruchsicherung gibt es keine pauschalen Lösungen, denn jedes Objekt hat seine besonderen Schwachstellen und muss daher individuell betrachtet werden.
Gerne besuchen wir Sie vor Ort und führen mit Ihnen eine Sicherheitsberatung durch.
Wir sind ein kompetentes Team und verfügen über das entsprechende Know-how.

Die höchste Priorität für einen effektiven Einbruchschutz, stellt immer eine solide mechanische Grundsicherung dar.
Nur stabile mechanische Sicherungseinrichtungen können einen Einbruch tatsächlich erschweren oder sogar verhindern.
Dies kann einen weiten Bereich umfassen. Von zusätzlich angebrachten Fensterschlössern und Türsicherungen, über die Schließtechnik (Schließanlage), das Wertschutzbehältnis (Tresor), bis hin zum vorbeugenden Brandschutz (Rauchmelder) erstreckt sich das Feld.
Eine gute mechanische Gebäudesicherung sollte die Grundvoraussetzung für alle weiteren Maßnahmen sein.

Die Montage einer Einbruchmeldeanlage wäre dann der zweite Schritt.
Alarmanlagen bieten über die Mechanik hinaus einen zusätzlichen Schutz und können den Täter in die Flucht schlagen.
Oft wird schon der Versuch gemeldet, bevor der Einbrecher die Mechanik überwinden konnte und das Gebäude betreten hat.
Das Risiko dabei entdeckt zu werden, wird durch akustischen und optischen Alarm für den Täter wesentlich erhöht.

Als dritten Baustein könnte man eine Video-Überwachung hinzufügen.
Hochwertige Kameras liefern auch bei Dunkelheit noch ein gutes Bild.
Die Videosequenzen werden direkt via Internet in eine Cloud geladen und sind für den Einbrecher nicht mehr erreichbar.

Eine gute Kombination dieser drei Segmente bietet Ihnen den höchsten Schutz vor unliebsamen Besuch.
Als Fachbetrieb bekommen Sie bei uns die optimale Gesamtlösung aus einer Hand.
Wir liefern und montieren Ihnen die mechanische Sicherheitstechnik sowie die elektronischen Überwachungssysteme.
Wir setzen geprüfte und zertifizierte Sicherungskomponenten ein, diese sind oft günstiger, als Sie vielleicht denken.

Fordern Sie uns!



Black Edition: Mechanische Schließzylinder von dormakaba jetzt auch in Schwarz

Black Edition:

Mechanische Schließzylinder von dormakaba jetzt auch in Schwarz

Schließzylinder werden gerne veredelt, damit sie sich mit ihren Farben optisch gut in ihre
Umgebung einfügen und zu vorhandenen Systemen passen.
Der Trend zu starken Farbakzenten in der Innenarchitektur ist nach wie vor aktuell.
Dabei spielen schwarze Elemente eine große Rolle.
Gab es die mechanischen Schließzylinder von dormakaba bisher schon in den unterschiedlichsten
Oberflächenausführungen, gesellt sich jetzt mit der neuen Zylinderoberfläche Schwarz matt ein
aufregendes Schwarz dazu.

Mechanische Schließzylinder von dormakaba in Schwarz
Bildrechte: dormakaba
PR-Bild_BKM-Blackline_Zylinder-und-Schluessel_1600x1200px
Bildrechte: dormakaba

Weitere Infos bei dormakaba